Skip to main content

Impuls zur Woche

mit Gebetsanliegen für die Kirche

24. bis 30. Januar

Gemeinschaftsbund der EmK

Gott ist treu, durch den ihr berufen seid zur Gemeinschaft mit seinem Sohn Jesus Christus, unserm Herrn.
(1. Korinther 4,9)

Etwas festmachen

Bevor Paulus im ersten Korintherbrief eine Vielzahl ganz unterschiedlicher Themen anspricht dankt er Gott für die entstandene Gemeinde. Dabei hat er den erkennbaren aktuellen Reichtum dieser Gemeinschaft ebenso vor Augen wie die feste Überzeugung, dass der Herr seine Leute in Korinth durch alle Schwierigkeiten hindurch ans Ziel bringt, »fit macht« für den Tag seiner Wiederkunft.

In diesen Zusammenhang gehört die Aussage zur Treue Gottes. Für eine Predigt darüber habe ich einmal einige Dinge aus den Zimmern unserer Kinder – wir haben fünf – gezeigt: eine Kuh als Stofftier, einen Bagger, eine Barbie-Braut. Die Frage war, was der gemeinsame Nenner sein könnte. Gar nicht so leicht! Es ging um einen Trog (die Kuh), das Teeren einer Straße (der Bagger) und eine Trauung (die Braut). Die drei Wörter – Trog, Teer, Trauung – haben mit »treu« zu tun. Damit ist der Schlüssel schnell gefunden: Es wird etwas »festgemacht«: eine Tränke für Tiere, eine Straße von A nach B, ein Bund fürs Leben.

Genau das meint die eingangs zitierte Aussage: Gott ist fest an unserer Seite, unabhängig von unserer Befindlichkeit, den gerade herrschenden Umständen, meinen Ängsten und Sorgen! Er hat das gute Werk des Glaubens angefangen und bringt uns durch alle guten und alle schwierigen Tage an sein Ziel. Das macht Mut! Es kommt ganz zum Schluss nicht auf uns an, sondern auf den Herrn, der uns berufen hat.

Pastor Andreas Kraft

Kontakt: andreas.kraft@emk.de

WIR DANKEN

  • Wir danken Gott für alle Sprach- und Hörfähigkeit in den verschiedenen Gesprächsrunden und Sitzungen der letzten Zeit angesichts unterschiedlicher Erkenntnisse und Auffassungen in ethischen Fragen.
  • Wir danken für alle Bewahrung angesichts der inneren und äußeren Herausforderungen (Corona), in denen die Gemeinden derzeit stehen!
  • Wir danken für das große Interesse an den bisherigen Veranstaltungen des Gemeinschaftsbunds und die ermutigenden Rückmeldungen von den Glaubenstagen in Braunfels oder der Oasenzeit im Erzgebirge.

WIR BETEN

  • Wir beten darum, dass eine neue Begeisterung für Jesus Christus unsere Gemeinden und die Herzen einzelner erfasst und die Kraft des Wortes Gottes neu entdeckt wird.
  • Wir beten, dass Außenstehende zum Glauben finden, dass in den Gemeinden Berufungen und Begabungen ganz neu erkannt und entdeckt werden und die Freude über die empfangene Gnade neu Raum gewinnt.
  • Wir beten, dass die Liebe Gottes in unserer Mitte für alle Menschen spürbar und Gottes Annahme die entscheidende Erfahrung für viele wird.

Gemeinschaftsbund der EmK

Der Gemeinschaftsbund der Evangelisch-methodistischen Kirche in Deutschland ist entstanden im Zusammenhang der Arbeit des »Runden Tischs«. Dabei standen vor allem ethische Fragen des Glaubens im Mittelpunkt. Der Bund soll »eher konservativ« denkenden Gliedern in der Kirche eine geistliche Heimat bieten. Derzeit haben sich über 650 Personen und einige Gemeinden aus allen drei Konferenzen dieser Bewegung angeschlossen.

Kontakt:
Gemeinschaftsbund in der EmK
Pastor Steffen Klug
Friederike-Fliedner-Str. 7a
35619 Braunfels

Telefon: 06442 9380430
E-Mail: gemeinschaftsbund@emk.de

Ich bete für meine Kirche geht auch mobil