Skip to main content
16. bis 22. Mai

Alles wird sich fügen

Ein Impuls von Christhard Rüdiger zu Lukas 11,5-13

Darum sage ich euch: Bittet, und es wird euch gegeben; sucht, und ihr werdet finden; klopft an, und es wird euch geöffnet. (Vers 9, NGÜ)

Gebet, also unser Reden mit Gott, als Lieferservice? Das kann nicht gemeint sein. Als könnten wir bei Gott unsere Bestellungen aufgeben und dann möglichst schnell erwarten, dass eintrifft, was wir angefordert haben. Ebenso wenig, wie wir immer kriegen, was wir wollen, öffnen sich auch nicht automatisch alle Türen, vor die wir treten. Das Leben ist kein Kaufhaus und unsere Zwiegespräche mit Gott keine Einkaufstour.

Worum geht es aber dann? Um das Subjekt des Handels – und das Objekt des Handelns. Bin ich der, der zusammenträgt, was er braucht und Gott die Liste vorlegt, und der liefert dann? Oder fließt da ein großer Lebensstrom, der mich trägt und umschließt? Läuft da ein Film unter Gottes Regie, in dem ich mitspielen darf und beobachte ich mich selbst dabei, wie ich zugleich im Parkett sitze und auf der Bühne stehe und ein Stück spiele, das ich nicht geschrieben habe?

Bitte, suche, klopfe heißt dann: Spiele deine Rolle. Tu, wozu du geschaffen bist. Es ist alles schon da. Es hängt alles miteinander zusammen. Alles wird sich fügen. Das heißt nicht, alles wird gut. Es heißt: Es ist gut, wie es ist. Es ist gut für mich, lieber einmal mehr zu bitten. Es ist gut für dich, die Suche nicht aufzugeben. Es ist gut für uns, an bisher unbekannte Türen zu klopfen. So bekomme ich Anteil am Geschehen des Ewigen.

Darüber rede ich mit Gott, vertrauensvoll, manchmal mit dem Kopf und öfter noch mit einem Herzensgebet.

ICH DANKE

  • für alles Selbstverständliche, das nicht selbstverständlich ist;
  • für die gewachsene vertrauensvolle Beziehung, die in einem lebenslangen Gespräch mit Gott entsteht.

ICH BITTE

  • für die Nicht-Selbstverständlich-Machung des Selbstverständlichen;
  • für die anhaltende Lust am Bitten, Suchen, Fragen, Tasten und Türensuchen in unserer Kirche.
PDF-Download

Distrikt Dresden

Der Distrikt Dresden ist einer der beiden Distrikte der Ostdeutschen Konferenz. Dazu gehören 26 Gemeindebezirke von Zittau bis ins Erzgebirge. Superintendent ist Christhard Rüdiger, sein Dienstsitz ist Chemnitz.

Kontakt:
Superintendent Christhardt Rüdiger
Heinrich-Beck-Str. 33
09112 Chemnitz

Telefon: 0371 66110867
Mail: distrikt.dresden@emk.de

Ich bete für meine Kirche geht auch mobil